Beregnungsanlage Terrarium – der Regenmacher

Beregnungsanlage TerrariumOb eine Beregnungsanlage im Terrarium sinnvoll ist hängt von mehreren Umständen ab. Zum einen ist es wichtig zu wissen, ob dein Tier stehendes Wasser trinkt. Es gibt nämlich Tierarten wie dem Chamäleon, die bekanntermaßen aus keinem Napf trinken. Woher diese Eigenart kommt ist bisher noch nicht aufschlussreich erforscht worden. Man vermutet, dass sie präventiv kein stehenden Wasser zu sich nehmen, um gefährliche Keime und Bakterien zu meiden.

In diesem Fall ist es ratsam eine automatisierte Beregnungsanlage oder ähnliches anzubringen. Dies ermöglicht dem Tier das benötigte Wasser über Tröpfen auf Pflanzen und Wänden aufzunehmen.

Insbesondere im Regenwaldterrarium ist es empfehlenswert eine Beregnungsanlage fürs Terrarium anzubringen. Zum einen erreichst du damit eine konstante Luftfeuchtigkeit, die manuell per Hand nur sehr mühsam aufrecht zu halten wäre. Zum anderen ist es ganz einfach bequem zu wissen, dass man nicht alle paar Stunden Wasser nachsprühen muss. Dies ermöglicht ebenfalls einen ruhigen Alltag, ob nun auf der Arbeit, bei Freunden oder gar im Urlaub.

Neben dem Tier gibt es ebenfalls Pflanzen, die mehr Wasser benötigen. Um sicherzustellen, dass diese genügend Flüssigkeit erhalten, eignet sich ebenfalls der Einbau eines solches Gerätes bestens.


Benötigtes Zubehör

Beregnungsanlage TerrariumDas benötigte Zubehör für eine Beregnungsanlage Terrarium ist je nach Art unterschiedlich. Es gibt bereits komplette Startet-Sets, die man nur anschließen muss und direkt loslegen kann. Meistens befinden sich diese Komplettsets allerdings im mittleren bis oberen Preissegment. Alternativ dazu kann man ebenfalls einzelne Teile erwerben und auf diese Weise nur das Nötigste zusammenstellen. Oftmals sind in den Sets unnötige Elemente verbaut, die den Preis in die Höhe treiben.

Eine Beregnungsanlage im Terrarium benötigt natürlich Wasser. Das Wasser wird in fast allen Anlagen und Systemen in einen Tank oder Behälter des Systems gefüllt. Dieser ist somit fester Bestandteil der Anlage. Aufpassen sollte man darauf, dass das System abschaltet sobald das Wasser im Tank aufgebraucht ist. Andernfalls kann es passieren, dass die Düsen durch den Druck kaputt gehen.

Wir empfehlen bei einzelnen Anlagen, etwas Geld für wirklich nützliches Zubehör zur Seite zu legen. Dazu gehört zum einen ein Hygrometer. Dieses Gerät verein in den qualitativen Ausführungen ein Hygrostat, sowie Zeitschaltuhren. Diese nützlichen Geräte können in Kombination dafür sorgen, dass die gesamte Beregnungsanlage Terrarium automatisch läuft. Ihr wird ein Alltag einprogrammiert, sodass je nach belieben gesprüht wird.

Dies ist extrem hilfreich bei erwünschtem Morgentau in Wüstenterrarien beispielsweise. Darüber hinaus erfühlt der Hygrostat die Feuchtigkeit in der Luft und schlägt Alarm sobald eine gewünschte Feuchtigkeit erreicht ist. Ist er darauf programmiert, kann er diese den ganzen Tag über halten. Tag- und Nachtfunktionen unterstützen den flüssigen Übergang zwischen verschiedenen Tageszeiten.


Unterschiede bei Terrarium Beregnungsanlagen

Exo Terra RS 400 Monsoon

Monsoon Exo Terra
ExoTerra Terraristik RS 400 Monsoon — direkt bei Amazon bestellen!*

Der Reinfall System 400 Monsoon von der Marke Exo Terra ist eine programmierbare Terrarium Beregnungsanlage. So ist es möglich das System darauf zu programmieren zu festgelegten Uhrzeit für eine bestimmte Dauer (zwischen 1 Sekunde und 2 Stunden) zu laufen. Die Anlage ist bereits mit 2 flexiblen Sprühdüsen ausgerüstet und kann auf bis zu 6 Düsen erweitert werden.

Der Wassertank kann bis zu 4 Liter Wasser aufnehmen. Dies hat den großen Vorteil, dass man diesen nicht täglich befüllen muss. Unter Umständen reicht das Wasser aus dem Reservoir bei kleineren Terrarien sogar für mehrere Tage. Auch hier erhält man den Hinweis auf destilliertes Wasser zurückzugreifen, um Düsen und Tier zu schützen.

Der von den Düsen erzeugte Regen ist fein und hat einen nebelartigen Effekt, welchen du aus dem folgenden Video entnehmen kannst.


Trixie Reptile Rain

Trixie Beregnungsanlage
Trixie Reptile Rain — direkt bei Amazon bestellen!*

Die Reptile Rain von Trixie ist ein ebenbürtiger Konkurrent zu den anderen vorgestellten Beregnungsanlagen. Im Vergleich zur Exo Terra Anlage ist leider kein programmierbares System integriert. Das bedeutet, dass Du zusätzlich zur Anlage eine Zeituhr benötigst, die die Anlage automatisch regelt.

Die 5 bar starke Pumpe kann stufenlos reguliert werden. Vom feinen Sprühregen bis hin zu einem starken Regen. Mit Hilfe dieser Leistung könnte man, wenn man es darauf anlegt, bis zu 90 Liter pro Stunde Wasser durchbringen. Leider oder eher glücklicherweise ist der Wasserbehälter auf 6,5 Liter begrenzt und würde bei höchster Stufe das Gerät nach wenigen Minuten ausschalten.

Das Set wird mit 3 schwenkbaren (50°) Düsen geliefert, die bis zu unglaublichen 12 Düsen erweitert werden kann. Diese werden mit Saugnäpfen an die Terrarienwand angebracht. Für Holzterrarien sind zusätzlich 4 Befestigungselemente im Set enthalten. Zusätzlich gibt es einen Tropfer für Tiere, die kein stehendes Wasser trinken.

Ein besonderer Tipp zu diesem Modell von einem Amazon Kunden empfiehlt den Regler für eine sehr feine Vernebelung komplett aufzudrehen. Außerdem sind die Schläuche besonders dehnbar und lassen sich somit leicht um Ecken und Kanten legen.


Lucky Reptile SRN-1

Lucky Reptile
Lucky Reptile SRN-1 — direkt bei Amazon bestellen!*

Das Modell Super Rain Nano – 1 von Lucky Reptile ist eine Beregnungsanlage für kleinere Terrarien. Die kleinere Version der sehr beliebten Super Rain Hochleistungsanlage. Im Gegensatz zu dem teuren Modell, welches bis zu 15 Düsen gleichzeitig betreiben konnte, schafft die SRN maximal 4 Düsen. Somit ist sie eine super Alternative für Terrarien, die nicht so viel Regen benötigen oder einfach kleiner sind. Dies macht sich ebenfalls im günstigeren Preis bemerkbar.

Die Pumpe ist mit einem speziellem Gummigehäuse ausgestattet und ist daher besonders Geräuscharm. Aus diesem Grund ist es absolut Wohnzimmerfreundlich und arbeitet darüber hinaus sparsam.

Im Set enthalten sind:

  • Pumpe
  • 2 Düsen mit Schottanschluss
  • 3m Schlauch
  • T-Verbindungsstück
  • Schmutzfilter
  • Installationsmaterial

Leider fehlt in dem Beregnungsanlage Terrarium Set zum einen ein Wassertank, welches aber leicht durch beliebige Behälter ersetzt werden kann. Ein Amazon Nutzer hat beispielsweise angegeben, dass er eine 10 Liter Plastikbox mit Deckel benutzt, welche super funktioniert. Als Richtwert für den Wasserverbrauch hat der Kunde angegeben, dass er das Gerät täglich 10 min laufen lässt und die 10 Liter etwa ganze 4 Tage reichen.

Darüber hinaus fehlt dem System, wie schon im obigen Beispiel erwähnt, eine Zeitschaltuhr in Kombination mit einem Hygrostat. Diese sind jedoch ohne Probleme extern anschließbar und funktionieren meist mit allen Systemen. Auf unserer Webseite Zubehör findest unsere Empfehlungen für Hygrostate und Zeituhren.


Worauf zu achten ist!

Beregnungsanlage TerrariumBeim Kauf und der Anwendung einer Beregnungsanlage Terrarium gibt es Verschiedenes zu beachten. Um überhaupt die Auswahl an Beregnungsanlagen eingrenzen zu können ist es wichtig vorher zu wissen, welche Mindestanforderung wir an das System haben. Dies erfahren wir unter anderem mit der Größe des Terrariums. Ein großes Tropenterrarium wird kaum mit einer Sprühdüse auskommen, außer man lässt das Gerät über einen sehr langen Zeitraum laufen. Während hingegen kleinere Nanoterrarien damit ziemlich gut bedient wären.

Wir können in den Informationen ablesen für welche Terrariengröße die Systeme geeignet sind. Darüber hinaus gibt es uns Angaben über den Wasserverbrauch pro Minute. Mithilfe dieser Angabe können wir also ungefähr berechnen wie lange die Anlage benötigt das Terrarium zu beregnen. Dir sollte bewusst sein, dass solche Anlagen hörbare Laute von sich geben. Aus diesem Grund versucht man die Laufzeit so gering wie möglich zu halten.

Hast Du dich nun für ein Beregnungsanlage Terrarium Modell entschieden ist es wichtig dieses zu testen. Achte dabei ob alle Kabel und Verteiler dicht sind und die Düsen ordentlich funktionieren. Das Wasser soll, wie im Video oben angezeigt, möglichst Verteilt versprüht werden und nicht von den Düsen tröpfeln oder ähnliches. Der Tank sollte genügend Wasser fassen, sodass Du, während die Anlage läuft, nicht jedesmal Wasser nachfüllen musst.

Dass die Düsen ab und an verstopfen ist ganz normal und nicht zu verhindern, jedoch können wir die Düsen entlasten. Der Grund für die Verstopfung ist meistens Kalk. Dieser lagert sich in die feinen Kanäle ab und stört den Durchfluss des Wassers. Auf Dauer hilft da nichtmal der Hohe Druck der Pumpe und das Wasser tröpfelt nur noch vor sich hin. Destilliertes Wasser kann dabei helfen die Düsen für längeren Zeitraum frei zu halten. Selbst wenn das Wasser aus dem Hahn trinkbar ist, enthält es dennoch in kleinen Mengen Kalk, welches die Düsen eben verstopft.


Das Fazit

Unter dem Strich lässt sich sagen, dass jede Beregnungsanlage Terrarium, die wir näher unter die Lupe genommen haben, durchaus ihre Daseinsberechtigung hat. Ob nun für größere oder kleinere Terrarien entwickelt, erfüllt jeder seinen Job und lässt das Terrarium nicht im Trockenen. Zu beachten sind daher unbedingt die Leistungsmerkmale der einzelnen Beregnungsanlagen, um das passende Modell finden zu können.

Um unter den näher betrachteten Beregnungsanlagen einen Favoriten festmachen zu können, bedarf es unterschiedlicher Betrachtungswinkel. Unserer Meinung nach erfüllt das Trixie Reptile Rain Modell ein Komplett-Set, welches die meisten Nutzer zufrieden stellen wird. Es beinhaltet alles notwendige und kann unter Umständen noch erweitert werden, falls die Zahlen auf dem Papier doch nicht ausreichend sein sollten. In Kombination mit dem großen Wassertank und der stufenlos regulierbaren Wasserpumpe ist diese Anlage sowohl in kleinen, als auch in großen Terrarien einsetzbar.

Beim Exo Terra Monsoon ist hervorzuheben, dass die Anlage bereits an ein programmierbare Hygrometer verbunden ist. Somit ist sie sofort für den Einsatz bereit und benötigt keinerlei Extras.