Das Holzterrarium – der Klassische

HolzterrariumNeben den ganzen Eigenschaften, die ein Terrarium je nach Tier zu besitzen hat, erfüllt es ebenfalls den Wunsch optisch ansprechend zu sein. Jeder wünscht sich ein Terrarium, welches sich perfekt in den Wohnbereich integrieren lässt. Welches Material ist dafür besser geeignet als Holz? Die meisten Möbelstücke in Deutschland sind bis heute in Holz oder in einer holzähnlichen Optik und Farben gehalten. Warum also nicht auch das passende Holzterrarium dazu?

Insbesondere dann, wenn es sich finanziell rentiert in ein Material zu investieren, dass Wärme so hervorragend isoliert. Nicht umsonst wurden die alten Fachwerkhäuser und Hütten aus Holz gebaut. Viele Tiere leben selbst in der freien Wildbahn in Bäumen und Stämmen – umgeben von Holz. Das Naturwunder bietet Schutz und beherbergt viele positive Eigenschaften, sodass sich unsere Schützlinge sehr wohl darin fühlen.

RepCage Repiterra
Terrarium kaufen 150x60x60 cm  Repiterra Terrarium 120x60x60 cm
Geeignet für: trockene, warme Exoten

Holzterrarium mit Frontschiebescheiben

Seitenbelüftung

leichter Aufbau, notwendige Werkzeuge mitgeliefert
Geeignet für: Reptilien und Schlangen

Holzterrarium aus 12mm OSB Platten und Glasfront

Seitenbelüftung

leichte Montage, Aufbauzubehör inkl.
Preis auf prüfen!* Preis auf prüfen!*

Wie bereits erwähnt ist es besonders wichtig, dass sich das Tier wohl fühlt. Aus diesem Grund musst Du dir im Klaren sein wie seine natürliche Umgebung ungefähr aussieht. Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Bodenbelag, Bäume, Steine oder Sümpfe. Anhand dieser Gegebenheiten kannst Du im Weiteren festlegen, ob ein Holzterrarium überhaubt in Frage kommt. Wir wissen alle, dass zu hohe Feuchtigkeiten das trockene Holz aufweichen. Darin können sich Pilze und Bakterien anhäufen und so das Terrarium unbewohnbar machen. 


Welche Tiere passen in das Holzterrarium

WüstenterrariumEin Holzterrarium ist am Besten für Tiere geeignet, die in trockenen Umgebungen leben. Zu hohe Luftfeuchtigkeit kann dem Holz schaden, indem es die Feuchtigkeit aufnimmt und sich Keime darin ansammeln. Daher ist es absolut nicht ratsam tropische Terrarien in einem Holzterrarium einzurichten. Das Tier kann darin schwer erkranken, wenn der Schimmel ausbricht. 

Wir empfehlen Holzterrarien daher nur für trockene Wüstenterrarien zu nutzen. In dieser Umgebung kann dem Holz nichts passieren und er entfaltet sogar seine isolierende Eigenschaft. So kannst Du auf lange Sicht viel Energie und Stromkosten sparen das Terrarium aufheizen zu müssen. Das Holz verhindert, dass die Hitze nach außen abgegeben wird. 

Tiere, die in Wüstenregionen vorkommen und sich dementsprechend in einem Holzterrarium wohl fühlen sind unter anderem:

  • Bartagame
  • Leopardgeckos
  • Leguane (Nicht alle Arten!)
  • Einige Vogelspinnenarten
  • Manche Schlangenarten
  • Skorpione

Mute deinem Tier kein Terrarium zu, in dem er sich nicht wirklich wohl fühlen wird. Denn letztlich wirst auch Du nur so viel Freude und Spaß an der Sache haben, wie dein Freund. Sollte das Tier also aus einer feuchten, tropischen Umgebung stammen, dann wechsel ihm zu Liebe über zu einem Glasterrarium und erspare dir damit viel Ärger und Kummer. 


Kriterien beim Holzerrarium kaufen

HolzterrariumBeim Kauf von einem Holzterrarium ist es wie bei allen anderen Terrarien genauso wichtig zu wissen, wie groß das Tier am Ende sein wird. Dies hilft dir dabei eine Größenauswahl zu treffen und diese im Verlauf seines Wachstums nicht wechseln zu müssen. Natürlich gilt, je mehr Platz für das Tier, desto wohler wird er sich fühlen. Doch beachte ebenfalls die minimalen Anforderungen, um ihn nicht einzuengen und ihm seinen Freiraum zu lassen. Beachte außerdem, dass Steine, Felsen und Äste das Terrarium entsprechend kleiner werden lassen. 

Die richtige Holzart ist ebenfalls entscheidend. Im Grunde werden alle Terrarien aus Holzspanplattten zusammen geschnitten. Diese sollten unbedingt unbehandelt und schadstoffarm sein. Es ist nämlich durchaus möglich, dass sich das Tier an der Wand kratzt oder daran knabbert. Darüber hinaus können Schadstoffe ebenfalls über die Luft oder das Essen aufgenommen werden. 

Unterschieden wird bei den Spanplatten zwischen OSB und ESB. Näheres zu OSB und ESB Platten findest Du dazu auf unserer Webseite. Im Wesentlichen liegt der Unterschied bei der Verwendung der Holzarten. ESB ist etwas biegsamer als OSB und hat eine hellere Oberfläche. Manche behaupten, dass ESB Platten weniger Geruch veräußern als ihre Kontrahenten. Solange sie nicht mit schädlichem Leim gepresst werden ist es letztlich Geschmackssache für welche Art von Platte Du dich entscheidest. 

Der Vorteil bei Holzterrarien gegenüber Glasterrarien ist, dass man diese individuell anpassen kann. So ist es weniger schlimm, wenn beispielsweise Kabelrinnen fehlen oder Du sie lieber woanders als vorhanden anbringen möchtest. Auch zusätzliche Lampen, Rückwände, Pflanzen etc. sind leichter zu montieren und befestigen. Dennoch ist es von Vorteil, wenn beim Kauf bereits alles optimal eingestellt und eingearbeitet ist. 


Fachgeschäft oder Online Shop

Terrarium kaufenHeutzutage ist es möglich alles übers Internet zu bestellen. Die Frage, die sich stellt ist jedoch, ob es Sinn macht diverse Artikel online zu beziehen. Im Fall von Terrarium stimmen wir auf ein eindeutiges Ja! Es ist einfach nicht von der Hand zu weißen, dass es im Internet unendlich viele Angebote gibt. Dementsprechend groß ist die Auswahl, die man treffen kann – Je größer die Auswahl, desto eher ist etwas passend für dich dabei! 

Einige behaupten zwar, dass Ihnen Online der Fachberater fehlt, jedoch ist dieser nach unserer Meinung nicht nur ersetzbar sondern in verbesserter Form vorhanden. Fachleute haben zwar das gewisse Know-How, doch letztlich leben auch sie nur davon, dass Kunden ihre Produkte kaufen. Im Internet finden sich so viele Informationen über jedes Produkt wider. Meist hat man nach 10 min auf Google den gleichen Effekt, wie nach einem Gespräch mit einem Fachmann. 

Darüber hinaus bieten Webseiten wie Amazon die Möglichkeit zur Rezession an. Was gibt es besseres, als Erfahrungsberichte von Personen, die genau in deiner Lage gewesen sind und das Produkt bereits getestet haben. Als würde man 10 seiner besten Freunde um Rat fragen. Eins der wichtigsten Vorteile im Onlinehandel ist, dass man kein Auto benötigt und seinen Einkauf bequem nach Hause geliefert bekommt.

Hinweis: Wenn Du es darauf anlegst, kannst du innerhalb weniger Minuten dein Einkauf bequem von der Coach erledigen – im Handel funktioniert dies nicht. Auto, Zeit, Nerven und einen größeren Geldbeutel musst du mitbringen, wenn Du dich in den Fachhandel begibst.

Vor- und Nachteile

Vorteile
Eignet sich bestens für trockene, warme Terrarien
 Spart bares Geld – sowohl in der Anschaffung, als auch langfristig aufgrund der Wärmeisolation
Holz kann Modifiziert werden für zusätzliche Kabel und Geräte etc.
Nachteile
 Optisch nicht von allen Seiten einsehbar
 Holz ist im Vergleich zu Glas oder Kunststoff schwieriger zu reinigen und benötig eventuell zusätzliche Pflege
 Nur für wenige Tierarten geeignet, da Feuchtigkeit dem Holz schadet 

Das DIY Holzterrarium

Terrarium Selber bauenDie gemütliche Variante wäre natürlich ein fertiges Komplettset aus Holz zu kaufen. Doch wo bleibt da der Spaß? Darüber hinaus hat man bei Marke Eigenbau die unterschiedlichsten Möglichkeiten das Terrarium nach seinen Wünschen zu gestalten. Alles liegt in ihrer Hand, ob nun Größe, Höhe oder optische Gestaltung. 

Insbesondere, wenn man keine Lust hat mehrere hundert Euro für eine Maßanfertigung zu bezahlen bleibt einem nicht viel übrig, als selbst Hand anzulegen. Doch womit fängt man am Besten an? Aus welchem Holz sollte man so ein Terrarium bauen? Was ist bei den verwendeten Klebstoffen zu beachten? Antworten zu diesen Fragen findest Du in diesem Artikel. 

Wer sich mit diesem Thema genauer beschäftigen will und nicht nur schnell etwas herzaubern möchte, dem empfehlen wir sich das Buch Terrarieneinrichtung über Amazon zu bestellen und sich etwas schlau zu machen. Darin sind nämlich detaillierte und bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitungen mit zielgerichteten Erklärungen für das genaue Verständnis der Materie. 

Bevor mit dem Terrariumbau begonnen werden kann, empfehlen wir unbedingt eine entsprechende Anleitung zu finden, die Dir im Notfall den Weg weist und wichtige Fragen klärt. Anleitungen gibt es viele, so sind auch im Internet kostenlose Versionen zu finden, manche davon sind tatsächlich gut und sehr nützlich, während Andere lieber im Netz versteckt bleiben sollten. Wir haben einige zusammengetragen, um euch eine gewisse Auswahl zu bieten. 


Das Fazit

Ein Holzterrarium kommt nicht für viele Tiere in Frage. Eigentlich lässt sich das Ganze auf Tiere eingrenzen, die unter natürlichen Umständen in trockenen Wüstenregionen leben. Für feuchte Tropenwaldterrarien oder Aquaterrarien, wie beispielsweise für Schildkröten sind Holzterrarien eher ungeeignet. Die hohe Luftfeuchtigkeit setzt dem Holz auf Dauer ordentlich zu. Die Folgen daraus sind meist Keime, Pilze oder Schimmel. 

Wir bitten dich aus diesem Grund kein Holzterrarium aus Gründen der schönen Optik zu kaufen. An erster Stelle steht die Gesundheit und das Wohlbefinden des Tieres. Beim Kauf eines fertigen Terrariums bitte feststellen, dass das Holz nicht mit schädlichen Stoffen behandelt wurde. 

Wer gerne selber Hand anlegt für den eigenen sich ebenfalls Holzterrarien. Diese sind im Vergleich zu Glas- oder Kunststoffterrarien leichter zu bauen und montieren. Preislich gesehen liegen Holzterrarien etwas unter dem Preis von Glasterrarien. Dennoch können kleinere Modelle ab 40€ aufwärts kosten und größere um die 200-300€. 

RepCage Repiterra
Terrarium kaufen 150x60x60 cm  Repiterra Terrarium 120x60x60 cm
Geeignet für: trockene, warme Exoten

Holzterrarium mit Frontschiebescheiben

Seitenbelüftung

leichter Aufbau, notwendige Werkzeuge mitgeliefert
Geeignet für: Reptilien und Schlangen

Holzterrarium aus 12mm OSB Platten und Glasfront

Seitenbelüftung

leichte Montage, Aufbauzubehör inkl.
Preis auf prüfen!* Preis auf prüfen!*